Eachine E012HC

E012HC Im Dunkeln Beleuchtet

Die Eachine E012HC ist nicht gerade weit verbreitet. Eigentlich gibt es sie fast gar nicht. Lediglich das Model E012 ist z. B. auf Amazon erhältlich.

Wie man schon an der Verpackung erkennen kann, habe ich die Drohne über China bezogen.

E012HC Verpackung

E012HC Verpackung

Sieht schlimmer aus, als es ist, denn der Inhalt ist unbeschädigt geblieben. Lustiger Weise ist die Verpackung nicht für die HC (Altitude Hold und Kamera) vorgesehen, sondern die Vorderseite für die E012HW (Altitude Hold und WiFi) und das Model ohne diese Extras. Lediglich an der Seite gibt es einen Hinweis auf die HC.

Der Inhalt der Verpackung überrascht nicht: Anleitung, Controller, Ersatz-Props, Akku und Drohne.

E012HC Lieferumfang

E012HC Lieferumfang

Eine Speicherkarte ist nicht dabei. Meine Erfahrungen mit Eachine sind bisher gemischt. Von der E55 bin ich begeistert, während die E10WD ein Totalausfall war. Da folgt der Bericht noch. Die E012HC hat die Features, die ich bevorzuge, also Aufnahme auf Micro-SD-Karte, Altitude Hold und hier, als Besonderheit für eine Nano-Drohne, der wechselbare Akku.

Von Nahem betrachtet ist die Verarbeitung der Drohne mittelprächtig. Schräg sitzendes Cover, nicht entgratete Kanten.

E012HC Ansicht

E012HC Ansicht

 

E012HC Front

Bei der Front sieht man die schlechte Passung und die Kanten.

Der Anschluss des Akkus ist auf der Unterseite. Man muss erst den Akku anschließen und kann ihn dann in die Halterung schieben.

E012HC Wechselbarer Akku

E012HC Wechselbarer Akku

E012HC Akku Anschluss

E012HC Akku Anschluss

Den Slot für die SD-Karte musste ich erst suchen. Man erkennt ihn erst gar nicht als Einschub. Die Karte rastet aber gut ein und hält fest.

E012HC Card Slot

E012HC Card Slot auf der Seite

Das zu den Äußerlichkeiten. Nun Batterien in den Controller, Akku aufladen und dann startbereit machen. Weitere Besonderheit: Beim Einschalten des Controllers muss der Linke Hebel nach unten gedrückt werden. Dann der übliche Start. Ich musste tatsächlich mehrfach kalibirieren und ordentlich trimmen. Nachdem die Drohne nun endlich meinen Kommandos folgte, verhielt sie sich friedlich, machte aber immer wieder ein paar kleine Drifts. Die Bauform schützt die Propeller sehr gut, aber macht sie auch ein wenig träge. Bilder sind Mittelmaß, aber auch hier für die Größe der Drohne ok.

Ich weiß nicht, ob es an dem mitgelieferten Akku liegt oder an den vielen LEDs, aber die Akku-Laufzeit ist mit ca. 4 Minuten eher kurz. Fotos und Videos verkürzen die Flugzeit. Die vielen LEDs machen aber einen Flug im Dunkeln zum Augenschmaus.

E012HC Beleuchtet

E012HC Beleuchtet

 

E012HC Seite Beleuchtet

E012HC Seite Beleuchtet

Und im Dunkeln ist die E012HC ein Lichterfest.

E012HC Im Dunkeln Beleuchtet

E012HC Im Dunkeln Beleuchtet

Komme ich zu meinem Fazit. Der Wechselbare Akku und die gut geschützten Props machen die Eachine E012HC zu einem guten Anfänger-Model. Allerdings muss ich sagen, dass es gedauert hat, bis sie gut kalibriert war und sich somit gut steuern ließ. Die Akku-Laufzeit ist naja und die Flugeigenschaften insgesamt weit von meiner Nano-Drohnen-Referenz, der Cheerson CX-10D entfernt. Vielleicht hat sie deswegen kaum den Weg auf den deutschen Markt geschafft.

Hier noch die Daten:

Hersteller Eachine
Model E012HC
Größe (mm) 63x63x26
Größe folded (mm) x
Gewicht (g) 19
Controller Yes/2.4GHz
Controller-Modi Modus1/2
Batterien 2xAA
Channel 4
Akku 3.7V/200mAh
Reichweite (m) 30
Gyro 6-Achsen
LED Yes
Flugzeit (Min.) 4
Ladezeit (Min.) 20
Geschwindigkeits-Modi 3
Smartphone-Steuerung No
Kamera Yes/1MP
Speicher Micro-SD
WiFi No
Headless Mode Yes
Altitude Hold Yes
FPV No
One Touch Landing Yes
One touch Starting Yes
Thrown To Fly No
360° Flips Yes
Steuerungs-App No

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.